Litle Leaf – Ein Startup auf Erfolgskurs


Food / Dienstag, Juni 12th, 2018

Guten Geschmack hat man nicht. Man bekommt ihn.

Dieses Wissen hat die Gründerin Sandra von Little Leaf schon als Kind mit in die Wiege gelegt bekommen.
Schön während ihres Studiums gründete Sandra ihr eigenes Cateringunternehmen in München, welches schnell erfolgreich wurde und somit auch sehr viel Zeit in Anspruch nahm.
Sandra kenne ich noch aus meiner Studienzeit in München und als ich von ihrem Startup erfuhr war ich sofort begeistert, auch wenn ich selber kein Baby im Beikost Alter mehr habe. Ich fand das Konzept aber so spannend, daß ich von der Idee den Social Media Bereich zu betreuen direkt begeistert war. Und so möchte ich Euch Little Leaf nicht vorenthalten und freue mich sehr darüber, wenn ihr eine junge Unternehmerin auf ihrem Weg unterstützt.

Mittlerweile ist Sandra wie ich Mutter von zwei Kindern und ihr wurde schnell bewußt, daß Sie ihre Zeit und Kraft in etwas Anderes stecken wollte, als bei unzähligen Events und rauschenden Festen anwesend zu sein.
Aus Zeitgründen griff sie bei ihrem Sohn zu den klassischen Gläschen, war damit aber schon nicht glücklich und begann für ihre Tochter dann selber zu kochen. Wie jede Mutter weiß, ist der Geschmacksunterschied immens groß.

Als sie dann von diesem innovativen Verfahren hörte, Lebensmittel mit Druck haltbar zu machen, stand die Idee schnell fest. Sandra wollte frische Babynahrung mit gutem Geschmack in die deutschen Kühlregale bringen. So war die Idee zu Little Leaf geboren.
Guter Geschmack kommt nicht von alleine, sondern der menschliche Geschmack entwickelt sich wie eine kleine Pflanze, gießt man sie regelmäßig, platziert sie im richtigen Licht und schenkt ihr Aufmerksamkeit, kann sie sprießen und gedeihen. Geben wir unseren Babys von Anfang an geschmackvolle und gesunde Beikost, kann sich auch der Geschmack unserer Kleinsten wie ein kleines Pflänzchen entwickeln. Und so ist der Name Little Leaf entstanden.
Gemeinsam mit ihrem Produzenten aus Bayern setzt die junge Gründerin jetzt ihre Erfahrungen als Unternehmerin und Mutter ein, um als eine der Ersten HPP-Babynahrung auf den deutschen Markt zu bringen.

Was genau dürft Ihr bei Little Leaf erwarten ?

Das Warten hat bald ein Ende….den in 6-8 Wochen ist es soweit.
Es wird 8 verschiedene geschmackvolle und abwechslungsreiche Sorten geben. Und damit meint Sandra nicht die altbewährte Karotte. Kombiniert werden rein biologisches Obst, Gemüse und Getreidesorten, abgestimmt auf den Nährstoffbedarf von Babys in den jeweiligen Altersgruppen.
Zur Auswahl stehen zum Beispiel Brokkoli + Pastinake + Birne + Hafer + Kokos oder Heidelbeere + Birne + Kokos + Hafer. Und auch eine Sorte mit Fleisch wird es geben.

Auch das Thema Nachhaltigkeit wird eine große Rolle spielen. Als erster Beikost-Anbieter auf dem deutschen Markt verwendet Little Leaf wiederverschließbare Verpackung aus Papierverbund. Aktuell handelt es sich dabei, um die nachhaltigste Verpackung, die sowohl den Qualitätsstandards entspricht als auch dem Druck im HPP-Verfahren standhält.

Ihr seit neugierig geworden ?

Dann schaut unbedingt bei www.littleleaf.de vorbei, tragt Euch am Besten in den Newsletter ein und folgt Sandra bei Instagram. So seit ihr immer auf dem Laufenden und könnt den Lauch des Online Shops auf keinen Fall verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.